Busausflug am 13.September

Der Start mit "Schaffelschütten"

13. September! Glückstag? Ja oder nein? Jedenfalls fing es damit an, dass es wie aus “Schaffeln” schüttete. Der Himmel hatte alle seine Schleusen geöffnet, doch echte Bergbewohner stört das nicht! Der Autobus fuhr pünktlich um acht Uhr vom höchsten Gipfel des Kordon weg, sammelte bei der Fahrt ins Tal sämtliche Ausflugsteilnehmer an den Bushaltestellen ein. Die Stimmung war gut wie immer, und was mich besonders gefreut hat, ist, dass junge Familien mit ihren Kindern diesmal mitfuhren.

Amethystwelt

Unser Ziel war heuer die Amethyst-Welt in Maissau. Die Führung begann mit einem kurzen Film über die Entstehung und die Grabungen an der Maissauer Amethystader. Anschließend zeigte uns der Museumsführer in Natura, wo und wie die Amethyste gefunden werden. Die Führung war sehr interessant, und ich glaube es hat allen Teilnehmern sehr gefallen. Auch die Kinder waren begeistert und haben trotz Regen im Park etliche kleine Amethyste gefunden und als Andenken an einen schönen Siedlerausflug mitgenommen.

Greifvogelschau

Ein Geier im Tiefflug

Zum Mittagessen fuhren wir in die Ortschaft “Straning”. Das Essen war gut und alle waren zufrieden. Dann ging es weiter Richtung Burg Kreuzenstein, und jetzt zeigte es sich, dass die Zahl 13 doch eine Glückszahl ist. Es hörte zu regnen auf, und so konnten wir die sehr eindrucksvolle Greifvogelschau bei der Burg richtig genießen, welche alle Teilnehmer sehr begeisterte.

Um 18 Uhr ging es wieder heimwärts. Der Regen hatte aufgehört, die Stimmung war bestens und alle waren glücklich und zufrieden. Es war ein schöner Ausflug wie jedes Jahr, und ich freue mich schon auf unseren Herbstausflug 2015.

Text: Helly Chmel

  

Zurück