Wienerwaldmuseum in Eichgraben

Mehr als ein Museum

Es gibt ein Museum zum schönen Wienerwald. Im nahen Eichgraben erwartet es seine Besucher. Geologie, Archäologie sowie Volkskunde spannen den Bogen musealer Darbietung. 

Die Geologie zeigt die im Wienerwald vorkommenden Gesteinszonen, Mineralien und Kohlebergbau.

Die Archäologie zeigt Funde vom Neolithikum bis in die Römerzeit.

In der Volkskunde erfahren wir von den ersten einfachen Duckhütten der Holzknechte, von den Kriegen und auch von der Sommerfrische in der Region.

Lebendiges Handwerk

Museum als "Endlager" toter Gegenstände unter verstaubten Vitrinen? Nicht hier. Die Werkstätten erwachen, es gibt lebendiges Handwerk. Tischler, Zimmermann, Schuster, Töpfer, Korbflechter, Schneider und Schmied werken.

An bestimmten Tagen, zumindest einmal im Monat, sind erfahrene Handwerker persönlich anwesend und führen ihre speziellen Arbeiten mit alten Werkzeugen praktisch vor. Die Handwerkstermine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Lebendiges Handwerk: Handschuhmacher

Doch es ist mehr als ein Museum. Hier sitzt auch der lokale "Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein" (FVV Eichgraben). Der FVV ist eine sehr umtriebige Gemeinschaft und organisiert Sonderausstellungen, Veranstaltungen, Flohmärkte.

Info:

Museum-Öffnungszeiten: 
Ganzjährig jeweils Mi Do 8-12, Sa Feiertag 14-17, So 10-12 und 14-17 Uhr
Hauptstraße 17, 3032 Eichgraben, Tel: ++43 2773 46904 
http://www.wienerwaldmuseum.at/

Zurück