Ulmenstraße: Aus Gelb wird Grau!

Ulmenstraße bis Juni 2016
Ulmenstraße seit Juni 2016

Erfolg!

Nach jahrelangem Kampf ist es dem Verein Kordonsiedlung und der Initiative Ulmenstraße gelungen, die von der Behörde aufgezwungene 'Gelbe Linie'  = Halteverbot zurückzustutzen.

Wir können das durchaus als einen Erfolg mündiger Bürger verbuchen!

Auf Grund unserer Initiativen (Plakataktion, Demonstration, Briefe und Proteste) hat die Verkehrskommission Penzing unsere Forderungen übernommen und einstimmig die Entfernung der gelben Linie (soweit keine Gefährdung vorliegt) beschlossen. In den folgenden Besprechungen zeigte sich: Der Bremser bei den Gelben Linien und hinsichtlich weiterer Parkplätze ist eindeutig die MA 46, die sich wieder einmal auf die Rechtslage beruft.

Trotzdem wurde folgendes Ergebnis erreicht und bereits umgesetzt:
Die Gelbe Linie wurde entfernt, übermalt, und ist nun eine Graue Linie -  außer in der Umgebung von Parkplätzen, Bushaltestellen (30 Meter Abstand) sowie in den engen Kurven.
Die bestehenden Parkplätze bleiben erhalten (bis auf einen an ungünstiger Stelle, der wurde nicht, wie gefordert, verschoben sondern ersatzlos gestrichen!).

Wir akzeptieren die jetzige Maßnahme als Schritt in die richtige Richtung. Wir bekunden gleichzeitig unseren Willen, auch weiterhin an verkehrssicheren Parkplätzen und bürgerfreundlichen Lösungen für die Ulmenstraße  mitzuwirken. Die entsprechenden Konzepte wurden von uns bereits ausgearbeitet.

Text: Karl Melber

Weitere Informationen: Bildquelle - Vereinsarchiv

Letzte Änderung: 2018-12-02 12:16


Zurück