Nachtigallenweg zur Einbahn erklärt

von karl melber

Nachtigallenweg zur Einbahn erklärt

Der untere Teil des Nachtigallenweges wurde zur Einbahn erklärt und für Nicht-Anrainer geöffnet. Laut Auskunft der MA46 geschah dies aufgrund der Beschwerde eines Anrainers, dass die bestehende Lösung nicht gesetzeskonform sei. Da die Straße nun für den gesamten Verkehr freigegeben wurde, wird sie von den Navis angezeigt. Dies führt zu größerem Verkehrsaufkommen und erhöht die Unfallgefahr durch ortsunkundige Fahrer im extrem steilen letzten Straßenstück, das besonders bei Regen und Schnee rutschig ist. Die Entscheidung erfolgte wieder einmal ohne Befragung der Anrainer. Unter Einbeziehung des Wissens der Anrainer hätte es vielleicht auch andere/bessere Lösungen gegeben. Der Verein wird eine entsprechende Beschwerde-Mail verfassen.

Zurück